Froschtuempel
                Froschtuempel - "Trübe Brühe, schmeckt aber!"
Large Hadron Collider

Nach eiliger einmaliger Sondersitzung werden folgernde Maßregelungen für während des Betriebes des grossen Haderbeschleunigers herausgegeben.

Schwarze Löcher:

Lassen Sie nichts draussen liegen oder hängen, etwa Wäsche.
Legen Sie sich am besten in ihrem Haus vor dem Fernseher flach auf den Boden und atmen Sie regelmässig. Herumfliegende schwarze Löcher lieben vor allem schwere Dinge, besonders Gold ist gefährlich.

Wurmlöcher:

Bringen Sie wurmstichige Dinge zu den gekennzeichneten Sammelstellen.
Stellen Sie sich allgemein auf kleine Zeitreisen ein bei Berühren von Fallobst oder Antiquitäten.

Seltsame Materie:

Wann immer sie etwas Seltsames sehen, rufen Sie sofort die Polizei. besonders kleine quietschende Objekte aller Art sind höchst verdächtig und müssen gesprengt werden.
12.9.08 14:47


Immerhin

Die Engel sind hohl,
leer, doch hell
leuchtend am hohen Gestade.

Hätten sie Inhalt
das reichte wohl,
zu Träumen mit Flügeln gerade.

12.9.08 15:17


Der Mann mit der Börse

Neulich habe ich kurz nach Sonnenaufgang im Kühlschrank ein paar faule Kredite entdeckt und selbstredend sofort ins Rentenloch entsorgt.
Danach flanierte ich durch meine Geldanlagen, wo die Kapitalerträge an Silberweiden und Goldruten reifen.
Doch der rauhe Wind der Marktwirtschaft hatte dieses Jahr die Hälfte platzen lassen!
Auch Goldesel grasten friedlich neben ihren schimmernden Häufchen.
Ein wenig missmutig ging ich dann mit ein paar Kredithaien und anderen grossen Fischen in Liquiditätsproblemen baden.
Die rieten mir zu Einlagen für einen sicheren Stand.
Am nachmittag las ich dann ein Wertpapier, dass sein Papier nicht wert war (sicher von der Falschgeldpresse), als eine verlockende Verdienstmöglichkeit mit mir zu flirten begann. Ich bekam sofort sehr heisse Eisen in ihrem Finanzfeuer, verbrannte mir die Finger, richtige Dotcomblasen bekam ich! Da legte sie mir einen kühlen Sparkassenverband an.
Ich brachte sie noch mit meiner Oldsmobilie in ihr Stammhaus, wo sie die Haustür mit einem dieser neumodischen Bluechips öffnete. Sie erzählte mir bei einem Gläschen von ihrem neuen Steuerberater für ihre bescheidene Yacht im Hafen der Kleinanleger und das ihm die Fernsteuer sorgen mache, dann warfen wir unsere Kleider in ihren Aktienschrank und spielten Spekulanten unter einer dünnen Kapitaldecke.
Doch schon am nächsten Morgen kam es zum Börsenkrach. Wütend warf ich das Handtuch und kündigte meinen Rücktritt an. Ich ging raschen Schrittes und sank auf einer Zentralbank nieder, aber die lästigen Wanderheuschrecken störten mich. Matt wandelte ich heim, denn dort wenigsten hatte ich noch das Monopol.

27.9.08 14:57





Counter


Kurzgeschichten, Gedichte und mehr bei
e-Stories.de

Gratis bloggen bei
myblog.de